Erdstrahlen und Wasseradern, und was alles hinter deren Physik steckt

       Das Modell "EXPADIUM"

Oder möchten Sie vielleicht doch zuerst noch den Standard zu dem Wissen der sogenannten "Erdstrahlen" erfahren? Dann klicken Sie einfach HIER   Sie kommen dann per Link wieder an diese Stelle zurück!

Bevor man auf die Idee kommt, dass es "Erdstrahlen" nicht geben könnte...

... sollte man bedenken, dass die oft überschätzte Wissenschaft der Physik, die absolut grundlegenden Eigenschaft der Natur noch nicht im Mindesten versteht!

> Vielleicht hielten die Wissenschaftler den Schlüssel zur Erkenntnis des wahren Naturgesetzes schon einmal in den Händen, wenn ja, dann steckten sie ihn verkehrt herum ins Schlüsselloch.

Die Wissenschaft kann noch keine Erdstrahlen messen — dies gründet nicht darauf, dass die Rutengänger einem Hirngespinst nachjagen und auch nicht auf die Unfähigkeit der Wissenschaft, sondern allein auf die Tatsache: Viele grundsätzliche Eigenschaften der Natur sind wissenschaftlich noch völlig unverstanden - man denkt halt einfach zu wenig nach!

Die Physik der sogenannten „Erdstrahlen“ verstehen? Das heißt, dass wir zuerst die scheinbar schon verstandenen Naturphänomene richtig begreifen sollten, bevor man die "Erdstrahlen" anzweifelt!

Diese Rubriken erklären logisch alle die bislang noch völlig unverstandenen Naturphänomene:

• Wesen der Elektrizität in ihrem Urzustand
• Kraft des Magnetismus
• Gravitation (Schwerkraft)
• Massenbildung der Elemente
• Kristallisation und Elementarzellen
• Licht-, Funkwellen- und Teilchenversendung
• Expansion des Universums
• Bewegung der Himmelskörper
• Urknall - gab´s den wirklich?
• Regenwolkenbildung
• Entstehung von Klüften in den Gesteinen
• Die sogenannten Erdstrahlen und-und-und! Wie dieses alles funktioniert und welches Wesen deren Physik ist – wir Menschen, mit all unserem oft überschätzen Wissenschaftsverständnis, verstehen dieses alles noch nicht; und deshalb gibt es heute so viele Missverständnisse zu den sogenannten „Erdstrahlen“.

"Erdstrahlen und Wasseradern endlich verstanden"

Wir würden doch alle gerne verstehen was die sogenannten Erdstrahlen tatsächlich sind: Die Rutengänger, damit sie wissen welches Phänomen sie als die geglaubten "Strahlen" wahrnehmen. Und die Skeptiker der Erdstrahlen sollten begreifen, warum gerade sie diesem Thema unfassbar und spöttisch gegenüberstehen!

Es grüßt Dr. Steffen Schweikardt

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen hier hinweisen, dass heutige Zeitgenossen von "Wasseradern" und von "Erdstrahlen" reden – soweit gut so, als Begriff um sich in der Gesellschaft mitteilen zu können reichts, der Andere versteht was man meint und von was man spricht.

Es gibt sie nicht, die sogenannten Erdstrahlen und Wasseradern, zumindest nicht so wie sie heute allgemein verstanden sind!

Die Gestalt, die Funktion und die tatsächliche Natur ist eine ganz andere als es heute bekannt ist – die Theorien von Hartmann, Curry und Benker, sind nichts weiter als ein kleiner Schritt zur Erkenntnis des wahren Phänomens.

Es ist auch für uns im Rutengängerverein Süd noch nicht möglich unsere Erkenntnisse zu beweisen; und Wissenschaftler, die sich mit ihrem Intellekt der Sache nähern könnten – scheint es wohl gar nicht zu geben?

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher unserer Homepage,
nehmen Sie sich, so fern Interesse besteht, zur Einsicht in unsere physikalischen Erkenntnisse, etwas Zeit. Wir stellen Ihnen hier ein "MODELL" vor. Danke für Ihr Interesse!

Hier unser Motto:

Erdstrahlen und Wasseradern gibt es nicht – die Gitternetze dagegen schon, nur haben sie nicht den bisher geglaubten Ursprung. Mit unserem Modell, das sich im ersten Eindruck etwas kompliziert darstellt, kommen Logik und real verständliche Einblicke zustande. 

Es funktioniert halt alles etwas anders.

smartphone (xs)

tablet (sm)

desktop (md)

large desktop (lg)