Die Signale der Rutengängerwerkzeuge sind "in vielen Fällen" der Gedankenwelt des Handtierenden unterlegen - wer das nicht weiß, der produziert sich eine Scheinwelt, die seinen eigenen Wünschen entspricht. Wird mit pendeln oder wünscheln eine Abschirmung ausgetestet (anders geht´s nämlich gar nicht; von wegen hier von "Wissenschaft" reden) wird der betreffende "Tester" immer das herausfinden, was für ihn vorteilhaft ist!

Tests mit Pendel und Wunschgedanke

So wird Erdstrahlenabwehr getestet

Der Wunschgedanke und das Placebo oder: „So verkauft man Erdstrahlenprodukte"

Leider lässt sich ein Erdstrahlenschutzartikel nur mit Pendel, Wünschelrute, Tensor testen. Und deshalb liegt es einfach nahe, dass die Hersteller der "Wunderdinger" des Wunschgedankens zur Förderung ihrer Geschäftsidee verfallen! Sie wünschen sich, dass ihr Produkt wirkt, die Wasseradern neutralisiert und die Sache dem Menschen helfen würde; jedoch die Wahrheit ist, dass Pendel, Tensor, Wünschelrute das zeigen, was sich die "Spezialisten" wünschen! Der "Placeboeffekt" ist menschlich absolut nicht zu kritisieren und bedeutet auch nichts Negatives, ist jedoch vielen Abschirmungserfindern unbekannt!

Wie schon gesagt: Wünschelruten und Pendel sind keine Messgeräte! Und die sogenannten Erdstrahlen unterliegen einer ganz anderen Physik als sich das die Rutenleute bisher ausgedacht haben. Die oft abenteuerlichen Strahlen-Frequenzbereichstheorien mit phantastischen Hertzbereichen einiger "Neutralisations-Tüftlern" – sind nicht reproduzierbar!

smartphone (xs)

tablet (sm)

desktop (md)

large desktop (lg)