Wir im Rutengänger-Verein Süd ...

... kritisieren das leichtfertige Verkaufen dubioser Erdstrahlenschutz Artikel, welche Untat die meisten unserer "Kollegen" betreiben.

Wir denken, dass wir das Recht zur Kritik haben – es vergeht keine einzige Woche, ohne dass wir von enttäuschten und unzufriedenen Menschen  angerufen werden, und es geht dabei immer um die Abschirmungs-Branche. Hunderte solcher "Scherzartikel mit vorgetäuschten Wissenschaftsaspekten" haben wir schon gesehen – einmal echter Kinderkram und einmal mit “Hochglanzbildern-aufgemotzten-Prospekten des Unsinns”.

Liebe Besucher unserer Homepage, bedenken Sie, dass sich in dem Verwirrspiel des Angebots solcher Wunderdinge, tausende Funktionsdetails und Wirkungsweisen angeblich stecken sollen, und nicht eine einzige dem entspricht was von den Verkäufern dem Kunden unter Suggestion aufgeschwatzt wird.

Würde es denn möglich sein, dass man die sogenannten „Erdstrahlen, Wasseradern und die Gitternetze, samt des Elektrosmogs" Harmonisieren oder gar Eliminieren könnte, also man Verträglichkeit zu den Störfaktoren für den Menschen herstellen könnte  –  müsste es dann tausende irrsinig-esoterische Kopfgeburten geben? Denken Sie bitte einmal darüber nach. Danke!    

Es könnte sein, dass Sie das Folgende schon mit einem anderen Link auf unserer Homepage gesehen haben, wenn ja, dann überspringen Sie einfach den Artikel ...

Dr. Schweikardt erzählt von dem Anruf eines Staatsanwalts:

Der Mann fragte mich (vermutlich wollte er sich an einen Wissenschaftler wenden) ob man Erdstrahlen beweisen kann; also mit Geräten seriös messen könnte! Dem Staatsanwalt ging es darum wie er in Zukunft die immer mehr anstehenden Gerichtsprozesse gegen "Erdstrahlenschützer" angehen sollte. Es gehe bei Prozessen um Streitsummen von vielen-tausend Euros. Hätte er den Beweis für eine Wirkungslosigkeit wäre die Rechtsprechung für den Kläger günstiger. Er als Staatsanwalt müsse dem Richter Urteilsvorschläge machen, gerne würde er mehr für die enttäuschen Leute tun, jedoch die Möglichkeiten des Rechts sehe hier maximal einen Vergleich vor. Diese Vergleiche sehen in der Regel ein Drittel der Gesamtsumme vor, das heißt: Ein Drittel des Rechnungsbetrags muss der vermeintliche Erdstrahlenschutz-Erschaffer seinen Kunden, also den Klägern zurückzahlen. Ach ja, er sagte dann noch, dass er diese Strahlenhändler am liebsten ins Gefängnis schicken möchte.

smartphone (xs)

tablet (sm)

desktop (md)

large desktop (lg)